AG kaputtsparen

15.09.2011

Im Arbeitsbereich der politischen Interessenvertretung gründete sich bei der Vollversammlung im September 2010 die Kampagnengruppe „kaputtsparen“ mit dem Ziel, eine Erhöhung der maßnahmegebundenen Förderung zu erstreiten.











Dabei standen folgende Ziele im Vordergrund:
  • Die Erhöhung des Zuschuss für Fahrt und Lager von 3 € auf 5 €.
  • Die Sicherung der Förderung von Individualbeihilfe für sozial schwache Familien.
  • Die Sicherheit, dass allen Förderanträgen des jeweiligen Jahres nachgekommen werden kann.

Es bildete sich eine Projektgruppe aus 20 Jugendleiter_innen verschiedener Verbände, die gemeinsame Aktionen planten und umsetzten, mit dem Ziel, das Budget der  maßnahmegebundenen Förderung um 100.000 € zu erhöhen.

Auf unserer Homepage www.kaputtsparen.de kannst du dir einen detaillierten Überblick über die Arbeit der Projektgruppe verschaffen.

Ergebnis:
Durch eine über Monate kontinuierliche Öffentlichkeitsarbeit und gezielte Aktionen vor dem Wiesbadener Rathaus konnte zumindest ein Teilerfolg erstritten werden.
Die große Koalition in Wiesbaden hielt in ihrem Koalitionsvertrag fest, dass das Budget der  maßnahmegebundenen Förderung ab 2012 um 50.000 € erhöht wird.

Dies werten wir als Teilerfolg, der den unschätzbaren Wert von einem solidarischen Netzwerk wie dem Stadtjugendring in der ehrenamtlichen Kinder- und Jugendarbeit, deutlich macht.

Dokumente

Download: Projektbeschreibung