Angebote

Naturfreundejugend

Die Naturfreundejugend ist Mitglied des Stadtjugendrings und ist Nachbar des Jugendnaturzeltplatzes. Unsere Angebote können wir deshalb unkompliziert vor Ort durchführen oder euch einladen über die Freudenbergstraße auf unser Gelände zu kommen. Detailliertere Informationen zu unseren Workshops und einen Ansprechpartner findet ihr in den pdf Dokumenten zu jedem Workshop.

Workshop Umweltdetektiv Wald

"Psst.. ja du, genau du ...
wolltest du nicht immer schon einmal auf Entdeckungsreise gehen und dabei spannende Abenteuer erleben und unerforschte Gebiete kennen lernen?
Dann bist du bei uns, den Umweltdetektiven, genau richtig!"
Altersgruppe 6 bis 12 Jahre
Dauer etwa 2 Stunden
Gruppengröße 8-25 Teilnehmer
Preis 6,50 Euro pro Person

Workshop Umweltdetektiv Wasser

Altersgruppe 6 bis 12 Jahre
Dauer etwa 2 Stunden
Gruppengröße 8-25 Teilnehmer
Preis 6,50 Euro pro Person

Workshop Erlebnispädagogisches Klettern

"Du suchst für deine Gruppe ein ganz besonderes Angebot? Es sollte draußen stattfinden? Die Kinder/Jugendlichen sollten etwas lernen und dabei Spaß haben?"
Altersgruppe 6 bis 16 Jahre
Dauer 2,5 Stunden
Gruppengröße 8-16 Teilnehmer
Preis 8,50 Euro pro Person
Workshop Natursporterlebnis Felsklettern
Altersgruppe 6 bis 16 Jahre
Dauer 2,5 Stunden
Gruppengröße 8-16 Teilnehmer
Preis 9,50 Euro pro Person

Download: Angebote der Naturfreundejugend
www.naturfreunde-in-wiesbaden.de


arco

arco e.V. ist Kreativität in Spiel-, Theater- und Erlebnispädagogik.
3 bis 5-tägige Programme mit Themenbezug, z.B. Konflikttraining, Ichstärkung, Kommunikation, Wahrnehmung. Mittel können sein:
von Theater- und Clownspiel bis zum Baum-, Fels- und Kistenklettern in interessanten Konstellationen. Es ist Selbst- und Vollverpflegung möglich.
arco e.V. ist ebenfalls Mitglied im SJR. Weitere Informationen und Ansprechpartner für Buchungen findet ihr unter:  www.arco-wiesbaden.de

Baumforschkurs

Wie lebt ein Baum? Warum sind Blätter grün? Warum fallen eigentlich die Blätter ab? Wo sind Höhlungen im Baum? Für was sind diese gut? Für was ist eigentlich die Wurzel da? Fragen über Fragen, die ich, Jörg Hirzmann (Dipl. Ing.) beantworten kann. Ziel ist es, dass Kinder und Jugendliche einen Einblick darüber bekommen, was Bäume alles können! Wie Bäume sich ernähren. Für welche Tiere sie Lebensraum bieten. Es wird gesägt, geschnitten und gegraben, sowie, wenn Interesse besteht, Baumkronen erforscht. Dabei legen die Jahreszeiten unterschiedliche Schwerpunkte fest.
Gruppengröße 25-30 Personen
Dauer 2,5-3 Stunden
Kosten 135 €
Weitere Informationen gibt’s unter: www.baumgugger.de
Buchungsanfragen können direkt per E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! '; document.write(''); document.write(addy_text14970); document.write('<\/a>'); //-->\n Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
oder per Fax an: 06032 - 30 61 39 gestellt werden.
Für direkte Fragen bin ich unter der Telefonnummer 0178 - 501 68 26 zu erreichen.

Schnupperkurs Bogenschießen

Der Schützenverein Burgfalken ist schon seit Jahrzehnten Nachbar des Jugendnaturzeltplatzes und wir laden Sie herzlich dazu ein, sich zu einem Bogen-Schnupperkurs zu uns durchs Gebüsch zu schlagen.
Ziel des Kurses ist es, die Grundzüge des Bogenschießens zu lernen. Da beim Bogenschießen ein sehr komplexer Bewegungsablauf in immer gleicher Weise ausgeführt werden muss, hilft es der
Erweiterung der Koordinationsfähigkeit
Steigerung der Konzentrationsfähigkeit
Stärkung der Muskulatur, insbesondere der des Rückens
Außerdem erfordert der Schießsport natürlich ein gewisses Maß an Disziplin.
Doch vor allem macht es einen Riesenspaß!
Preis 15 € pro Trainerstunde plus 2 € Materialkosten pro Teilnehmer
Dauer ca. 3 bis 4 Stunden, je nach Gruppengröße

Nähere Informationen und Buchungen unter:
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Informationen zum Verein gibt es unter: www.burgfalken-wiesbaden.de


Stadtwald Wiesbaden

Für Kinder- und Jugendgruppen bietet das Stadtforstamt Wiesbaden umweltpädagogische Lehrwanderungen an. Nach Absprache können bestimmte ökologische Themen zu Wald und Natur an die jeweilige Altersstufe und den gewünschten Schwerpunkt angepasst und besonders vertieft werden. Die Revierförsterei Frauenstein grenzt an den Jugendzeltplatz am Schloss Freudenberg an, die Führungen können direkt vom Zeltplatz aus beginnen.
Dauer je nach Wetter, Thema und Altersstufe 1 bis 2 Stunden
Kosten für Schulklassen und Vereine kostenlos, Firmen usw. nach Absprache
es ist eine frühzeitige Terminabsprache erforderlich.

Bei Interesse wenden Sie sich an das Stadtforstamt Wiesbaden
Tel: 0611-236085-13
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

oder direkt an die Revierförsterei Frauenstein
Tel 0611 - 42 91 63

Brennholzsammeln im Wald

Im Wald herumliegende Äste und Holzstücke können als Brennholz gesammelt werden. Voraussetzung ist ein Holzleseschein, den man gegen Vorkasse in der Zeit von August bis Mai bei den Revierförstereien erhält. Motorsägen dürfen nur mit Lehrgang und Schutzkleidung eingesetzt werden!

Informationen erhalten sie bei der Revierförsterei Frauenstein
Tel 0611 - 42 91 63


Workshop Haiku-Schreiben

Bei eurem Aufenthalt auf dem Jugendzeltplatz erlebt ihr Natur pur.
Beim Haiku, einem sehr kurzen Gedicht aus Japan, geht es darum, einen besonderen Augenblick zu beschreiben. Dieser Augenblick kann Bezug nehmen auf die Natur oder ein Erlebnis.
Was zum Haiku-Schreiben noch wichtig ist, möchte ich euch in einem Workshop zeigen.
Wenn ihr Lust habt, eure Eindrücke und Erlebnisse auf dem Zeltplatz in Form eines Haiku zu beschreiben, dann meldet euch bei R.K. Mieger.
Der Workshop dauert je nach Gruppengröße zwischen 2-3 Stunden.
Teilnehmer mindestens 4.Gebühr pro Person 3 €.
Einen Termin können wir telefonisch oder per E-Mail vereinbaren.

Ruth Karoline Mieger, Tel. 0611 – 609 2892, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .
Fragen beantworte ich euch gerne – telefonisch oder per E-Mail.

Falls ihr euch vorab über Haiku informieren wollt: Die Deutsche Haiku Gesellschaft hat in Sommergras Nr. 97 vom Juni 2012 Haiku von Schüler_innen im Alter von 6 bis 15 Jahre veröffentlicht.
Weitere Infos hier!

 

Als Teil einer vielfältigen Angebotspalette, trägt auch der Stadtjugendring selbst zwei Exkursionen bei, um Interessierte zu entführen…

...in die Welt der Kräuter

Auf dem Gelände wachsen und blühen, je nach Jahreszeit, jeweils über 50 Kräuter und Gewürzpflanzen. Während der Exkursion wird in diese Welt eingeführt. Angefangen bei der klassischen Unterscheidung in Gewürz und Heilkräuter bis hin zu unterschiedlichen Standorten der Kräuter soll für das Thema begeistert werden. Die verschiedenen Sinne sollen geschult und für einen natürlichen Geschmack sensibilisiert werden. Dies geschieht beispielsweise über Blindverkostungen.

Bei den Exkursionen steht aber das Produzieren im Mittelpunkt. So können die Teilnehmer verschiedene Kräuterteesorten herstellen und deren Wirkung auf den eigenen Körper erfahren. Es kann jeder Teilnehmer nach seinem Geschmack experimentieren und z.B. eigenes Kräutersalz mischen. Die selbst erzeugten Tee und Kräutermischungen können selbstverständlich als Geschenk mitgenommen werden.

...in die Welt der Ernte und des Kochens

Der Mensch muss essen und trinken, um zu überleben. Essen und Trinken sind jedoch weit mehr als reine Selbsterhaltungstriebe, sie sind Teil unserer Kultur. Die Idee des Jugendnaturzeltplatzes ist es auf eine einfache Weise die natürlichen Grundlagen dieser Kultur verständlich zu machen.
Die Exkursion beginnt mit der Bestimmung der Jahreszeit. Welches Obst, welches Gemüse hat natürlicherweise gerade Saison? – Im Winter wachsen hier keine Erdbeeren!
Der nächste Schritt ist die Ernte. Es ist spannend zu erleben, welche Arbeit es ist Gemüse zu ernten, zu waschen und zu putzen. Viele Menschen kennen diese Erfahrungen nicht selbst, sondern nur aus Erzählungen der [vor] vorherigen Generation. Im Supermarkt ist Gemüse in Plastik eingeschweißt und ganzjährlich im Überfluss verfügbar. Es soll aufgezeigt werden, was hinter diesen Verarbeitungsprozessen steht und ein Bewusstsein für Ökologie und Ökonomie geschaffen werden.
Das Zubereiten der Mahlzeit ist der nächste Schritt. Eine Fertigsuppe aus der Tüte hat jedes Kind schon einmal zubereitet, aber eine selbstgemachte Gemüsesuppe, bei der man die Karotte noch „gekannt“ hat, ist ein einmaliges Erlebnis. Das Ziel ist es aufzuzeigen, dass Natur gut ist und gut schmeckt.
Selbstverständlich können Sie sich die Exkursionen jederzeit nach Ihren persönlichen Wünschen zusammenstellen und buchen. Für Rückfragen sind wir jederzeit auch persönlich für Sie erreichbar.

Preise Exkursionen und Workshops

Die Exkursionen „in die Welt der Kräuter“ [max. 30 Personen] und „in die Welt der Ernte und des Kochens“ [Teilnehmerzahl nach Absprache] kosten 60 € pro Gruppe. Allerdings fallen bei der Exkursion „in die Welt der Ernte und des Kochens“ weitere Kosten je nach Gruppengröße an, da wir vor allem für das Gemüse lediglich Beispielerntungen gewährleisten können.
Zudem sind die Exkursionen abhängig von den Jahreszeiten, womit sich auch die Zusatzkosten verändern. Bitte sprechen Sie bezüglich detaillierter Informationen mit der Geschäftsstelle des Stadtjugendrings.

Sehenswertes in der Nähe

Schloss Freudenberg – Erfahrungsfeld der Sinne


Ein Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens. Mit meinen 28 Sinnen erfahre und erlebe ich die Welt, meine Mitmenschen und eben alles, was in mir und um mich herum geschieht. Diese Erfahrungen haben die unterschiedlichsten und vielfältigsten Erscheinungsformen: Licht und Finsternis, Farben, Klänge, Düfte, Geschmäcker, Bewegungen, die äußere Form und die Beschaffenheit eines Gegenstandes, Gleichgewichte, Schwingungen und Energien, warm und kalt, laut und leise... Unser Denken belauscht unsere Wahrnehmungen und Erfahrungen, ordnet, vergleicht, gewichtet, bewertet und bildet sie und Begriffe. Also: staunen, be-greifen und verstehen! Im Schloss und im Schlosspark. Für Menschen von 3 bis 103! Und [fast] jeden Tag im Jahr.
Weitere Informationen erhalten sie über: www.schlossfreudenberg.de